Ich bin schwach geworden

Ja, ich geb es zu, ich habe grade eben das erste Mal seit über einem Monat Windows XP gebootet, nachdem ich die letzten Wochen ausschließlich unter Suse Linux unterwegs war. Ich muss sagen, dass Windows sich vom Look&Feel einfach nur geil anfühlt nach der Zeit unter Linux :D

Allein der Boot war so schön flott, und jetzt alles so klar und passend. Herrlich! Das kann man erst richtig genießen, wenn man längere Zeit die grafische Oberfläche von Linux ertragen musste. Auch, wenn diese sich in den letzten Jahren deutlich verbessert hat, sie ist doch nur eine schlechte Kopie von Windows.

So sehe ich das zumindest grade, voller Windows-Euphorie. Hachja, das ist schön! Ich weiß gar nicht, wie ich das ausgehalten habe… Ich glaube, privat werde ich nun wieder auf Windows umsteigen, wenn ich nicht irgendeinen Haken an der Sache entdecke. Im Praktikum habe ich ja trotzallem noch 7 Stunden Linux am Tag, das reicht, um mich weiter in das System einzuarbeiten, so dass ich dann flexibel bin und mit beidem gut zurechtkomme.

Und jetzt geh ich erstmal Windows erkunden! ;)

Ein Gedanke zu “Ich bin schwach geworden

  1. Wollte eigentlich nur zustimmen.
    Ich bin nach über 18 Monaten auf einem Windows-Abstecher. Ich kann Dir nur zustimmen, es ist wirklich was anderes. Schade nur, das die ganze Geschichte aus Redmond so kostenintensiv ist.
    Ich will ja auch nicht als Buhmann im WWW dastehen. Aber vom, wie Du schreibst “look&feel” ist die Win-Oberfläche schon ein großer Unterschied zu Linux.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.