Anno 1701 Demo

Anno1701 Screenshot von WebseiteLang lang ist’s her, da gab es ein Spiel, das nannte sich Anno 1602 und war einfach genial.

Nach einem Nachfolger, den ich irgendwie nicht so richtig mitbekommen habe, gibt es nun seit 2 Monaten den dritten Teil der Serie, der in der Fachpresse hochgelobt wurde. Das ließ mich nicht unberührt und so lud ich mir seit langer Zeit zum ersten Mal wieder eine Spiele-Demo herunter (Seite zur Demo). Satte 781 MB. Ist das normal für Demos heutzutage?

Nach der Installation folgten ein paar bange Minuten, denn die Mindestanforderungen an die Hardware sind doch recht beachtlich. Aber was soll ich sagen, es läuft! Nicht auf höchster Qualitätsstufe, nicht auf höchster Auflösung, nicht suuuper flüssig, aber immer noch so gut, dass der Spielfluss nicht beeinträchtigt wird.

Daher ist diese nette Demo mir zu einer willkommenen Abwechslung vom spannenden langweiligen Lernalltag geworden. Abends mal 90 Minuten Inseln besiedeln und Handel treiben, so lässt es sich wunderbar entspannen. Dank der in der Demo eingebauten Zeitbeschränkung auf 90 Minuten kann es mir auch nicht passieren, dass ich Zeit und Raum vergesse, sondern ich werde immer pünktlich aus dem Spiel herausgeholt. Etwas abrupt, aber gut, ist halt eine Demo.

Wenn es die Zeit mal zulässt, z.B. nach meiner Klausurphase im Februar, werde ich mir dann vielleicht mal das richtige Spiel zulegen und so richtig loslegen… ;)

Achja, noch ein paar Infos zum Spiel

  • tolle Grafik, natürlich 3D, dreh und zoombar
  • angenehme Hintergrundmusik
  • sehr lebendige Inselbewohner
  • viele verschiedene Gebäudetypen

2 Gedanken zu “Anno 1701 Demo

  1. Hm, mein Athlon64 3200, der real ja auch nur mit 2,0 GHz läuft, packt das. Kommt wohl auch auf den Rest des Systems an. Bei mir spielen da noch 2 GB Ram und eine (nicht wirklich gute) Geforce 6600 GT Grafikkarte mit.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.